John Markowitz (IPT bei PTSD): Online-Workshop bei MVV

John Markowitz ist Professor an der Columbia University in New York und hat die Interpersonelle Psychotherapie noch direkt von Klerman & Weissman gelernt.

Prof. Markowitz hat die IPT bei PTBS entwickelt (Manual: Oxford Press, 2017) und in einer umfassenden Studie mit Expositionstherapie verglichen. Die IPT stellt eine Alternative für traumatisierte PatientInnen dar, die Exposition ablehnen oder nicht darauf ansprechen. Diese modifizierte Form der IPT fokussiert auf zwei Problembereiche, die speziell  PTBS-PatientInnen betrifft: „Interpersonelle Schwierigkeiten/Konflikte und Affektdysregulation“. Denn das Trauma beeinträchtigt das Gefühl, in zwischenmenschlichen Beziehungen Sicherheit zu erleben, führt zu Rückzug und behindert die Betroffenen dabei, soziale Unterstützung zu nutzen, um das traumatische Ereignis zu prozessieren (Abstract IPT for PTSD).

Die Veranstaltung findet an der Uniklinik Freiburg, Psychiatrie und Psychotherapie statt und ist für DGIPT Mitglieder kostenfrei. Der Workshop wird in leicht verständlichen Englisch und mit Übersetzungshilfen gehalten. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten (elisabeth.schramm@uniklinikfreiburg.de).

Einladung Mitgliederversammlung 2020

Zurück